Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Qualitäts- und Risikomanagement

Qualität und Patientensicherheit im Kantonsspital Graubünden

Gemäss Krankenversicherungsgesetz KVG sind Spitäler beauftragt, ihre Qualität zielgerichtet und systematisch zu sichern und zu fördern. Mit Inkrafttreten des Bundesgesetzes von 2007 legen Spitäler die Wirtschaftlichkeit und Qualität ihrer Leistungen dar. Im Kantonsspital Graubünden wurde neben den gesetzlichen Vorgaben über die Jahre in verschiedenen Bereichen eine Qualitätskultur aufgebaut, deren einzelne Elemente in einer Sammlung aufgezählt sind und die zu einem festen Bestandteil der täglichen Arbeit geworden sind.

Als letzter Baustein eines umfassenden Qualitätsmanagementssystems wurde ab 2016 das Integrierte Risikomangagement im Kantonsspital Graubünden implementiert.

PDCA-Qualitätskreislauf

PLAN Plane, was du erreichen willst; lege fest, wie/wann/womit du es erreichen willst.
DO Führe das aus, was du geplant hast, und wie und womit du es geplant hast.
CHECK Überprüfe das Ergebnis mit dem, was du geplant hast; korrigiere wenn nötig.
ACT Lerne aus den Erfahrungen und lass die Verbesserungen in die Planung einfliessen.

Qualitativ hochstehend versorgte Patientinnen und Patienten sind dabei unsere Vision. Qualitativ hochstehende Leistungserbringung und die Patientensicherheit ist unser oberstes Ziel.

Integriertes Qualitätsmanagement

Unser oberstes Ziel ist, eine qualitativ hochstehende Versorgung für unsere Patientinnen und Patienten zu erbringen. Dazu nehmen wir unsere Verantwortung für die Qualitätssicherung und -förderung der Leistungserbringung und in der Patientensicherheit wahr. Qualität ist dabei Ausdruck unserer Orientierung an der Patientin, am Patienten und direkter Massstab für unsere tägliche Arbeit. Die Qualität muss sichtbar und in einem ständigen Kreislauf verbessert werden (PDCA-Qualitätskreislauf).

Integriertes Risikomanagement

Die Patienten- und Mitarbeitersicherheit steht an oberster Stelle unseres täglichen Handelns und hat eine grosse strategische Bedeutung. Durch die Implementation eines integrierten Risikomanagements setzen wir eine prospektive und präventive Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung systematisch in der gesamten Organisation um. Mit einem integrierten Risikomanagement gewährleisten wir die systematische Umsetzung von höchsten Qualitätsstandards auf allen Ebenen unserer Organisation.

Qualitätskonzept

Unser Qualitätsanspruch ist ein Leistungsversprechen, das wir in unserer Strategie festgehalten haben. Qualität ist dabei Ausdruck unserer Orientierung an der Patientin, am Patienten und direkter Massstab für unsere tägliche Arbeit. Gutes Bauchgefühl allein genügt uns nicht, die Erfassung von Kundenzufriedenheit, die Erfüllung des gesetzlichen Auftrages und die Erfüllung der Erwartungen der Anspruchsgruppen erfolgen systematisch. Die Qualität unserer Arbeit muss sichtbar und in einem ständigen PDCA-Qualitätskreislauf verbessert werden.

Risikokonzept

Das Kantonsspital Graubünden verfügt über mehrere Risiko-Kontrollsysteme bzw. Instrumente zur Patientensicherheit. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern  - Wirtschaft wurden ab 2015 die bisherigen Risikomanagement-Aktivitäten systematisiert und zu einem Integralen Risikomanagement zusammengeführt. Dieses wurde 2016 unternehmensweit implementiert. 

Das Risikokonzept wurde am 12. Juni 2017 durch die Geschäftsleitung genehmigt.

Zertifizierungen

Verschiedene Managementsysteme sind betriebsintern umgesetzt und zertifiziert
(z. B. ISO 9001:2015, IVR Anerkennung, siehe auch "Liste der Zertifizierungen im KSGR"). Die hausweite Re-Zertifizierung des Akutspitals nach SanaCERT Suisse konnte 2017 mit Bestnoten erreicht werden. SanaCERT Suisse ist die Schweizerische Stiftung für die Zertifizierung der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen mit dem Zweck, Leistungserbringer auf die Erfüllung von Qualitätsstandards zu überprüfen und bei Erreichen der Anforderungen anerkannte Atteste (Zertifikate) auszustellen. Der Fokus liegt auf den Patientinnen, Patienten und den Mitarbeitenden.

Mit der erfolgreich bestandenen Re-Zertifizierung 2017 nach SanaCERT wird dem Kantonsspital Graubünden weiterhin bescheinigt, dass es über ein sehr gut funktionierendes Qualitätsmanagementsystem verfügt. Im November 2020 findet das nächste Re-Zertifizierungsaudit statt. Vorgängig zur Re-Zertifizierung finden jährlich obligatorische Überwachungsaudits statt.

Für die Re-Zertifizierung 2020 wurden folgende Q-Standards überprüft:
• Qualitätsmanagement (obligatorisch)
• Schmerzbehandlung
• Mitarbeitende Menschen - Human Resources 
• Patienteninformation
• Ernährung
• Umgang mit akut verwirrten Patientinnen und Patienten
• Sichere Medikation
• Dekubitusvermeidung und -behandlung

Qualitäts- und Risikoziele

Als ständiges Fachgremium berät die Kommission für Qualitäts- und Risikomanagement (KQRM) die Geschäftsleitung in allen Fragen der Qualitätssicherung, -förderung und der Patientensicherheit. Die KQRM ist direkt der Geschäftsleitung unterstellt und repräsentativ mit Vertreterinnen und Vertretern aus allen Departementen und Berufsgruppen zusammengesetzt. Sie koordiniert Qualitäts- und Risikoprojekte, stellt Anträge und fördert die Qualitätsentwicklung und Erhöhung der Patientensicherheit im ganzen Betrieb sowie in allen Departementen und Fachbereichen. Jährlich werden Qualitäts- und Risikoziele in Übereinstimmung mit der definierten Qualitäts- und Risikostrategie bestimmt und von der obersten Führung verabschiedet. Die Zielumsetzung wird laufend überwacht.

Qualitätsberichte

Das Kantonsspital Graubünden erfüllt mit seinem Qualitätsmanagementsystem die Anforderungen aus den Artikeln 56 KVG und 77 KVV und hatte als eines der ersten Spitäler seinen Qualitätsbericht nach dem H+ Qualitätsbericht ausgerichtet. Massnahmen zur Qualitätssicherung, -förderung und Erhöhung der Patientensicherheit werden unter den Aspekten der Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit umgesetzt. Qualität und Patientensicherheit entstehen dadurch nicht durch äusseren Druck, sondern sind das tiefe Anliegen und tägliche Bemühen aller Mitarbeitenden im Kantonsspital Graubünden. Das Kantonsspital Graubünden ist überzeugt, dass es möglich ist, gleichzeitig Qualität und Effizienz zu steigern sowie die Patientensicherheit zu erhöhen.

     

Unser Team

Silan Zozan Demirtas
Assistentin Qualitäts- und Risikomanagement

Tel. +41 81 256 71 95

E-Mail