Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Physiotherapie am Hauptstandort

Unsere stationäre Physiotherapie

Ziel der Physiotherapie in der stationären Phase ist es, die Patienten auf den Austritt in den Alltag oder den Eintritt in eine Rehabilitationsklinik vorzubereiten. Das Augenmerk liegt auf der Bewegungstherapie, Gangschule, Atemtherapie, Massnahmen zur Schmerzlinderung und Instruktion eines effektiven Heimprogrammes als Übergang zur ambulanten Phase der Rehabilitation.

Chirurgie und Orthopädie

Patienten, die auf den chirurgischen und orthopädischen Abteilungen von Physiotherapeuten betreut werden, haben vorwiegend Verletzungen am Stütz- und Bewegungsapparat (Knochen, Muskeln oder Sehnen) oder der inneren Organe, meist nach Unfällen oder operationswürdigen Erkrankungen.

Medizin

Patienten, die auf den medizinischen Abteilungen durch Physiotherapeuten betreut werden, sind meist von Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzinfarkt), Krebsleiden, chronischen oder akuten Atembeschwerden (z.B. Asthma, Lungenentzündungen) oder Rückenbeschwerden betroffen.

Auf der Stroke Unit werden Patienten nach akutem Schlaganfall durch speziell ausgebildete Physiotherapeuten betreut. 

Intensivstation (IPS) / Intermediate Care (IMC)

Auf der IPS und der IMC werden Patienten mit schweren bis lebensbedrohlichen Krankheiten oder Verletzungen intensivmedizinisch betreut und behandelt. Die Physiotherapeuten führen Atemtherapien, passive und assistierte Bewegungstherapien sowie Mobilisation der Patienten in Sitz und Stand durch.

Kinder- und Jugendmedizin / Kinderintensivstation

Auf unserer pädiatrischen Normalstation werden vornehmlich Kinder und Jugendliche nach Unfällen, mit Infekten oder neurologischen Erkrankungen von der Physiotherapie behandelt. Hierbei führen wir gezielte atemtherapeutische, bewegungsfördernde oder neurologische Behandlungen durch.

Neugeborene und Kinder mit schwerwiegenden Krankheiten (z.B. angeborenen Fehlbildungen, nach Unfällen, etc.) werden auf unserer Kinderintensivstation durch speziell ausgebildete Physiotherapeutinnen betreut.

Ein Teil der Kinderintensivstation ist die neonatologische Intensivstation. Hier werden Frühgeborene bis zum reifen Säugling betreut. Besonders bei den «Frühchen» ist das Gewöhnen des Kindes an das Leben ausserhalb des Mutterbauches sowie das Fördern einer optimalen sensorischen Entwicklung eine wichtige Aufgabe. 

Unsere ambulante Physiotherapie

Die ambulante Physiotherapie richtet sich individuell nach den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten. Ob Wiedererlangen der körperlichen Autonomie, Schmerzlinderung, Reintegration in den Alltag, Verbesserung der Leistungsfähigkeit oder Entspannung – unser sehr vielseitig ausgebildetes Team bietet die passende Therapieform an.

Allgemeine Physiotherapie

Wir unterstützen Patientinnen und Patienten nach Operationen des Bewegungsapparates und internistischen Eingriffen beim Wiederaufbau von Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Auch Patienten mit akuten und chronischen rheumatischen, neurologischen und respiratorischen Erkrankungen werden bei uns kompetent behandelt. Dabei können die Betroffenen sowohl von unserem breiten Fachwissen als auch von unserer modernen Infrastruktur mit MTT-Raum, Therapiebad, Stosswellengerät und vielem mehr profitieren.

Wir bieten in folgenden Situationen allgemeine Behandlungen an:

  • nach chirurgischen Eingriffen (z.B. nach Wirbelsäulen-, Extremitäten-, Wiederherstellungs-, Neurochirurgie etc.)
  • bei orthopädischen Erkrankungen (Wirbelsäulenbeschwerden, operativ-orthopädischen Eingriffen, allgemeine Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates etc.)
  • bei neurologischen Erkrankungen (Morbus Parkinson, Schlaganfall, Multiple Sklerose etc.)
  • bei rheumatischen Beschwerden (z.B. Morbus Bechterew, chronischer Polyarthritis, etc.)
  • bei internistischen Erkrankungen (Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Atemorgane, etc.)
  • bei Sportverletzungen
  • muskuläres Aufbautraining als wichtiger Bestandteil jeder Therapie

Rehabilitative Behandlung von Erkrankungen des Herzens und der Lunge

Ambulante Herz-Präventionsgruppe

Erkrankungen am Herzen stellen ein einschneidendes Ereignis für die Betroffenen dar. Die physischen und psychischen Folgen eines Herzinfarktes, einer Bypassoperation oder gar einer Transplantation sind nicht zu unterschätzen. Mit der ambulanten Herz-Präventionsgruppe am Kantonsspital Graubünden helfen wir den Patienten ihre körperliche Belastbarkeit wieder zu erlangen, ihr seelisches Gleichgewicht. Ein erfahrendes Team aus Ärzten, Psychologen, Physiotherapeuten, etc. geht auf die Patientenbedürfnisse ganzheitlich ein.
Während der 9-wöchigen Dauer der Rehabilitation betreut Sie die Physiotherapie mit einem anwesenden Arzt und speziell ausgebildeten Therapeuten individuell in drei auf sich aufbauenden Leistungsgruppen. Inhaltlich stehen die Förderung der Ausdauer, Entspannung und Kraft im Mittelpunkt.

Ambulante pulmonale Rehabilitation

Das Rehabilitationsprogramm richtet sich insbesondere an Patientinnen und Patienten, die im Alltag aufgrund von Atemnot, chronischem Husten und nachlassender körperlicher Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind. Während acht bis zwölf Wochen trainieren Sie in Kleingruppen in den Räumlichkeiten des Kantonsspitals Graubünden und im angrenzenden Naherholungsgebiet Fürstenwald. Die Rehabilitation wird ärztlich betreut.

Behandlung von chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Lunge

Long-Covid/ Post-Covid Syndrom

Unsere Physiotherapeuten sind Mitglieder im interdisziplinär besetzten Post-Covid Team des Kantonsspitals Graubünden. Wir unterstützen Betroffene in ihrem Heilungsprozess. Atemtherapie, Dehnungsübungen und Entspannungstechniken können das vegetative Nervensystem, insbesondere den Parasympatikus, den Puls und damit die körpereigenen Regenerationsprozesse positiv beeinflussen. Wir erstellen bei Bedarf ein individuelles Bewegungsprogramm zur Förderung der körperlichen Leistungsfähigkeit. PEM (Post-Exertional-Malaise, d.h. eine Verschlechterung nach Aktivität) ist unbedingt zu vermeiden. Unsere Behandlungsrichtlinie passen wir den neuesten Erkenntnissen an.

Fibromyalgie

In der Fibromyalgie-Gruppe verbinden wir Edukation über die Krankheit mit verschiedenen Techniken der Schmerzbewältigung und Bewegung. Nebst informativen Gesprächsrunden und Nordic Walking mit Fachpersonal der Schmerzklinik werden in der Kleingruppe gemeinsam mit einer Physiotherapeutin oder einem Physiotherapeuten auf sanfte Weise Kraft, Ausdauer und Entspannung trainiert.


Behandlung von Lymphödemen

Unsere ausgebildeten Lymphtherapeut:innen behandeln Patientinnen und Patienten mit Lymphödemen aufgrund von Krebsoperationen, chirurgischen und orthopädischen Eingriffen, Traumata oder angeborenen Störungen des Lymphsystems. Ziel ist es mittels komplexer physikalischer Entstauungtherapie -bestehend aus manueller Lymphdrainage, Kompression und Hautpflege sowie Edukation der Betroffenen - die Schwellung schnellst möglich zu reduzieren und den abgeschwollenen Zustand zu erhalten.

Kinder- und Jugendphysiotherapie

Unsere speziell ausgebildeten Kinderphysiotherapeutinnen bieten kompetente und liebevolle Behandlung für Kinder aller Altersklassen. Auf individuell angepasste Weise behandeln sie muskuloskeletale, neurologische und psychosomatische Beschwerden mit dem Ziel die Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und ihre Integration in den Alltag zu unterstützen.

Unsere Kinderphysiotherapeuten sind spezialisiert auf:

  • Chirurgische und orthopädische Nachbehandlung, Frakturen, Korrekturosteotomien
  • Atemphysiotherapie: Cystische Fibrose, Primäre Ciliäre Dysfunktion, funktionelle Atemstörungen (VCD, EILO)
  • Säuglingsbehandlung: Plagiocephalus / Torticollis; Nachbehandlung Frühgeburten; Entwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen
  • Körperasymmetrien / Haltungsinsuffizienz / Fehlhaltungen: 
    • Rückenbeschwerden, Skoliose
    • Knicksenkfüsse, Plattfüsse, Beinachsenproblematik (X- & und O-Bein), Beinlängendifferenz
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Neurologische Syndrome und Krankheitsbilder: Trisomie; Cerebralparese; Plexusparese; Spina Bifida
  • Muskelerkrankungen & progressive Erkrankungen: Muskeldystrophien
  • Post-Covid Syndrom
  • Osteopathie: Plagiocephalus, Viszerale Probleme, Regulationsstörungen ("Schreibabys"), Säuglingskoliken
  • Koordinations- und Wahrnehmungsprobleme
  • Nachbehandlung nach Schädelhirntrauma
  • Anorexie
  • Instruktion und Beratung für Sport und Alltagsaktivitäten bei Diabetes Mellitus
  • Wassertherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kinesio-Tape
  • Triggerpunkttherapie

Unser Team

Teamleitung

Christian End
Christian End

Leiter Physiotherapie

Tel. +41 81 256 65 62
Fax +41 81 256 66 92
E-Mail

Roman Gemperle
Roman Gemperle

Stv. Leiter Physiotherapie

Tel. +41 81 255 24 12
Fax +41 81 255 23 83
E-Mail

Disposition

Davia Hofer
Davia Hofer

Disponentin Hauptstandort

Tel. +41 81 256 65 60
Fax +41 81 256 66 92
E-Mail

Fabienne Fausch

Disponentin Hauptstandort

Tel. +41 81 256 65 60
Fax +41 81 256 66 92
E-Mail

Claudia Mariño

Disponentin Hauptstandort

Tel. +41 81 256 65 60
Fax +41 81 256 66 92
E-Mail

Physiotherapeuten

Yasmine Beccarelli

Yasmine Beccarelli

Christa Caflisch

David Cavelti

David Cavelti

Ladina Durisch
Pädiatrische Physiotherapeutin

Trynke Groendijk

Trynke Groendijk

Ursina Merz

Ursina Merz

Manuela Vögeli

Manuela Vögeli