Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Ernährungstherapie

Stationär

Während des Spitalaufenthaltes wird die Ernährungstherapie in folgenden Fällen beigezogen:

  • Mangelernährung
  • Spezifische Ernährungsprobleme
  • Kau- und Schluckbeschwerden sowie Magen-Darm-Erkrankungen
  • Kostaufbau in speziellen Situationen
  • Künstliche Ernährung (Ernährung mittels einer Magensonde oder intravenös)

Um die Patientinnen und Patienten optimal zu betreuen, arbeiten die ErnährungstherapeutInnen eng mit den Ärztinnen und Ärzten, der Pflege, der Küche, dem Room-Service, der Logopädie und der Diabetesberatung zusammen.

Ambulant

Unsere Fachstelle bietet auch ambulante Ernährungsberatungen an. Die Anmeldung erfolgt schriftlich durch den Hausarzt.

Bei einer ärztlichen Verordnung übernimmt die Krankenkasse die Kosten für sechs Beratungen, wenn eine der folgenden Diagnosen zutrifft:

  • Stoffwechselkrankheiten (z. B. Diabetes)
  • Adipositas (Body-Mass-Index über 30 und Folgeerkrankungen)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Kardiale Rehabilitation)
  • Krankheiten des Verdauungssystems (z. B. Divertikulose)
  • Nierenerkrankungen
  • Fehl- sowie Mangelernährungszustände (z. B. Anorexie, Bulimie)
  • Nahrungsmittelallergien oder allergische Reaktionen auf Nahrungsmittelbestandteile
  • Wir bieten auch Beratungen zu weiteren Themen wie z.B. Sporternährung, Schwangerschaft oder ausgewogene Ernährung an. Diese Leistungen müssen in der Regel durch die Patientin und den Patienten getragen werden (ggf. Abrechnung über eine Zusatzversicherung möglich).


Die ErnährungstherapeutInnen vermitteln Fachwissen auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft und berücksichtigen dabei sowohl medizinische Faktoren, als auch die persönlichen Ernährungs- und Alltagsgewohnheiten der Patientinnen und Patienten.

Unser Team

Foto folgt

Alexandra Bättig
Ernährungstherapeutin
des. Ernährungsberaterin BSc

E-Mail

Giulia Casale
Ernährungstherapeutin
Ernährungsberaterin CAS

E-Mail

Bettina Jörg

Bettina Jörg
Ernährungstherapeutin
Ernährungsberaterin CAS

E-Mail

Esther Wyrsch
Ernährungstherapeutin
Ernährungsberaterin BSc

E-Mail

Wir bilden aus!

Das Kantonsspital Graubünden bietet Studierenden des Studiengangs Ernährung und Diätetik FH die Möglichkeit eines Praktikums. Bei uns können Sie das anschliessende zehnmonatige Praktikum als obligatorisches Zusatzmodul B absolvieren.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf Ernährung und Diätetik FH.

Videos

Uf Visita 02/2020 «Mangelernährung»