Weiterbildungsnetzwerk 4 Kantone | Kantonsspital Graubünden

Weiterbildungsnetzwerk 4 Kantone

Höchste Fachkompetenz, geballtes Know-how und abwechslungsreich – die besten Voraussetzungen für Ihre Weiterbildung zur Fachärztin und zum Facharzt Handchirurgie.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Weiterbildung zum Facharzttitel Handchirurgie in verschiedenen Stationen zu durchlaufen. Unser Netzwerk deckt das gesamte handchirurgische Spektrum ab.
 
Profitieren Sie vom Wissen und der Erfahrung der Spezialisten aus diesen Kliniken:

  • Universitätsklinik für Plastische- und Handchirurgie Inselspital Bern (Kat. A)
  • Klinik für Hand- und Plastische Chirurgie Luzerner Kantonsspital im Verbund mit der Abteilung für Tetrahandchirurgie am Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil (Kat. A)
  • Handchirurgie Kantonsspital Graubünden (Kat. B)
  • Orthopädische Klinik Luzern AG, Hirslanden Klinik St.Anna Luzern (Kat. C)
  • Centro manoegomito, Clinica Ars Medica Gravesano-Lugano (Kat. C)
  • abgeschlossene nicht fachspezifische Weiterbildung: 2-3 Jahre common trunk (gemäss Weiterbildungsprogramm Handchirurgie SIWF)
  • bestandenes chirurgisches Basisexamen
  • Bereitschaft, an jedem der Orte in der Deutschschweiz einen Teil der Weiterbildung zu absolvieren. Kandidatinnen und Kandidaten mit Italienischkenntnissen dürfen zudem die Klinik manoegomito in Lugano wählen.

Senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbung als PDF-Datei an netzwerk4kantone [at] ksgr.ch.

Ihre Bewerbung beinhaltet:

  • Motivationsschreiben
  • CV inkl. Sprachkenntnisse (schriftlich/mündlich)
  • Publikationsliste
  • Spezielle Weiterbildungen/Kurse (Mikrochirurgie, Osteosynthese, Arthroskopie, Lappenplastiken etc.)

 

Vorstellungsgespräche finden ein- bis zweimal pro Jahr statt. 

 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Prof. Dr. med. Esther Vögelin, Inselspital Bern
Dr. med. Silvia Schibli, Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil / Kantonsspital Graubünden
Prof. Jan Fridén, Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil
Dr. med. Urs Hug, Luzerner Kantonsspital
Dr. med. Stefan Wohlgemut, Orthopädische Klinik Luzern AG
Dr. med. Ivan Tami, Centro manoegomito, Gravesano-Lugano
Dr. med. Mathias Häfeli, Kantonsspital Graubünden