Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Prof. Dr. med. Roger von Moos

Prof. Dr. med. Roger von Moos
Prof. Dr. med. Roger von Moos

FMH Med. Onkologie, Innere Medizin
Chefarzt Onkologie/Hämatologie

 

Qualifikationen und Mitgliedschaften

  • GCP Refresher Oktober 2017
  • Orientierungsnachmittag für neue Dozierende – USZ
    Lehren an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich
  • GCP Kurs Sponsor Investigator – Level 3 2014
  • Nachdiplomstudium Universität Bern Management im Gesundheitswesen (Februar 2012 – Mai 2014) mit Diplom (Masterarbeit Abschluss geplant Q4 2016)
  • GCP Refresher Kurs Juni 2011
  • Basiskurs Didaktik für Habilitandinnen und Habilitanden 2009
  • Fähigkeitsausweis für delegierte Psychotherapie FMPP 2009
  • Interdisziplinäres Führungstraining Kantonsspital St. Gallen (10-tägiges Seminar) 2003
  • Facharzt Titel Medizinische Onkologie FMH 2001
  • ESMO Examination in medical Oncology Lissabon 2001
  • Facharzt Titel Innere Medizin FMH 1998
  • Educational Commission for foreign medical graduates part 2 certification 1997
  • Mitglied der European Society for Medical Oncology (ESMO)
  • Mitglied der American Society of Clinical Oncology (ASCO)
  • Mitglied der American Association for Cancer Research (AACR)
  • Mitglied der schweizerischen Gesellschaft medizinische Onkologie (SGMO)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe dermatologische Onkologie (ADO)
  • Mitglied der Working Group Melanoma Schweiz
  • Mitglied der schweizerischen Gesellschaft für Senologie (SGS)
  • Mitglied der Deutschen Osteoonkologischen Gesellschaft

Forschungstätigkeit

  • Study Chair in folgenden Studien:
    o SAKK Studie 96/12 (Phase III Studie)
  • Co-Chair bei diversen Studien
    o SAKK 41/16
    o SAKK 17/16
    o SAKK 95/16
  • Hauptprüfarzt in rund 30 klinischen Studien (Phase I bis III) in den wichtigsten Indikationen der medizinischen Onkologie mit der SAKK, IBCSG, Investigator Driven studies, Industrie
  • Aufbau klinische Forschungsabteilung medizinische Onkologie Kantonsspital Graubünden (1 Studien Assistenzarzt, 5 Studienschwestern, 1 Sekretärin) 2004 – dato
  • Bis 2004 Leiter der klinisch-onkologischen Forschungsabteilung des Kantonsspitals St. Gallen (eigene Abteilung direkt unterstellt Prof. Cerny, Chefarzt Onkologie und Leiter Dept. Innere Medizin KSSG)
  • Investigators Education Certificate 2003 schweizerische Arbeitsgruppe für klinische Krebsforschung
  • Weiterbildung klinische Versuche Swissmedic 2002
  • Education in Methods in Clinical Cancer Research (ASCO, ESMO, AACR) 2001

Lehrtätigkeit

  • Habilitation an der Universität Zürich November 2011
  • Einbindung Lehre Universität Zürich 2009 – dato
  • Leiter Weiterbildungsstätte Kategorie A Medizinische Onkologie Kantonsspital Graubünden (3 Fachassistenzärzte)
  • Ausbildung von Trial Koordinatoren am Kantonsspital St. Gallen
  • Studentenkurs Innere Medizin für Prof. R. Speich Universitätsspital Zürich
  • Internistischer Grundkurs für Medizinstudenten Limmattalspital für Prof. H.J Kistler und Prof. M. Frey-Wettstein
  • Dozent allgemeine Innere Medizin Schwesternschule Theodosianum Schlieren 1994-95
  • Dozent allgemeine Chirurgie Schwesternschule Neumünster 1993

Reviewertätigkeit der Zeitschrift

  • Annals of Oncology
  • Anti Cancer Drugs
  • European Journal of Internal Medicine
  • Expert Review of Anticancer Therapy
  • Journal of Bone Oncology
  • Journal Breast Care
  • Journal Future Oncology
  • Journal of the National Cancer Institute
  • Melanoma Research
  • Oncology (Karger)
  • Supportive Care in Cancer
  • The Breast
  • The Journal of Urology
  • World Journal of Clinical Oncology

Reviewertätigkeit der folgenden Weiterbildungsveranstaltungen/Verbände

  • Phase I protocols University of Hong Kong
  • Schweizerische Krebsliga
  • Abstract Begutachter DGHO 2007 / 2008 / 2011 / 2015 / 2016

Reviewertätigkeit für Grantverleihung/Universitäten

  • GIST Gruppe Schweiz unter Leitung Prof. Metzger
  • Grant Jury Gateway/Rising Tide
  • Externer Gutachter Habilitationsschrift Universität Genf
  • Externer Gutachter “Filling the Gap” Universität Zürich

Weitere Aktivitäten

  • 2017 Reviewer of the Journal Cancer Treatment Reviews
  • 2016 Präsident SAKK ab Juli 2016
  • 2016 Ehrenmitglied Krebsliga Graubünden
  • 2016 Stiftungsratsmitglied SFK (Stiftung zur Förderung der Knochenmark-transplantation assoziiert mit Swisstransplant)
  • 2015 Scientific Committee – AACR-NCI-EORTC – Molecular targets and cancer therapeutics
  • 2015 Steering Committee – SNAP Studie – IBCSG
  • 2015 Steering Committee – LORELEI Studie – Vertreter IBCSG
  • 2015 Wissenschaftlicher Beirat GIST Patienten Selbsthilfe Gruppe Schweiz
  • 2015 Scientific Steering Committee Member Phase I University of Hongkong
  • 2014 Editorial Board Member World Journal of Clinical Oncology
  • 2014 SAMO – Swiss Academy of Multidisciplinary Oncology
  • 2014 / 2015 / 2016 Chair ASCOSCOPY (Weiterbildungsveranstaltung in Chicago)
  • 2014 / 2015 Co-Chair Post ASCO Meeting (nationale Weiterbildungsveranstaltung Onkologie)
  • 2014 / 2015 / 2016 Steering Committee Member Chicago in the Mountains
  • 2013 Member of the Faculty at the Best of ASCO Southeast Asia (Singapore)
  • 2012 – 2014 Board Member Biobank Suisse
  • 2011 – 2016 Vize-Präsident Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK)
  • 2011 – 01/2013 Präsident Projektgruppe New Anticancer Drugs SAKK
  • 2011 Board Member Journal info@onkologie
  • 2009 – 2011 Vertreter B Kliniken schweizerische Gesellschaft medizinische Onkologie (SGMO)
  • 2009 – 2011 Examinator Facharztprüfungen schweizerische Gesellschaft medizinische Onkologie
  • 2007 Wissenschaftlicher Beirat des Journal Leading Opinions Oncology
  • 2007 Board Member SAKK Schweiz
  • 2006 – 2016 Vorstandsmitglied Krebsliga Graubünden
  • 2005 – 2007 Mitglied Forschungsrat SAKK
  • 2005 – 2012 Präsident SAKK Region Graubünden
  • 1996 Inhaber Firma Xenocomp (Spital Informations Systeme, EDV
    Projektmanagement Beratung)