Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Stationäre Innere Medizin

Stationärer Aufenthalt

Notfallmässiger Eintritt:
Tagesarzt Innere Medizin KSGR
Tel. +41 81 256 63 20
Fax +41 81 256 62 44

Regulärer Eintritt:
Fax +41 81 256 63 81 (Chefarztsekretariat)

Postadresse:
Ärztliche Leitung Innere Medizin
Kantonsspital Graubünden
Loëstrasse 170
CH-7000 Chur
E-Mail

Palliative Care

Palliative Care ist ein Gebiet der Inneren Medizin, das die Gesamtheit des Leidens betroffener Patientinnen und Patienten betrachten und behandeln möchte. Der zentrale Behandlungsansatz in der Pallliative Care ist die enge Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen, so dass der Patient umfassend, d.h. sowohl körperlich, seelisch als auch geistig-spirituell betreut werden kann.

Palliative Care versteht das Sterben als natürlichen Teil des Lebens und versucht deshalb, weder den Tod um jeden Preis hinauszuzögern noch diesen willentlich herbeizuführen. Es geht darum, die Lebensqualität in der letzten Lebensphase in Würde und nach den Wünschen des Patienten zu verbessern und zu gestalten.

Die Palliative Care-Abteilung ist ein Teil der Inneren Medizin des Kantonsspitals Graubünden. Die Abteilung am Standort Fontana ist mit Ein- und Zweibettzimmern ausgestattet. Patienten mit einer unheilbaren Erkrankung oder chronischen Schmerzen können hier interdisziplinär umfassend betreut werden. Neben der Behandlung körperlicher Beschwerden, die im Zusammenhang mit unheilbaren Erkrankungen auftreten wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsproblemen o.ä. wird ein besonderes Augenmerk auch auf spirituelle und seelische Probleme und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen gelegt.

In Ergänzung zur Bettenstation gibt es auch eine ambulante Sprechstunde, in der Patientinnen und Patienten mit den Schwerpunkten Schmerzen, Ernährungsproblemen, Müdigkeit o.ä. betreut werden können. Die ambulante Sprechstunde sieht sich als Unterstützung für den Hausarzt.

Akutgeriatrie

Die stationäre Akutgeriatrie beinhaltet neben akutmedizinischer Betreuung insbesondere die geriatrische Frührehabilitation mit dem Ziel, die Selbständigkeit im Alltag wiederzuerlangen.

Ein akutgeriatrischer Aufenthalt kann auch nach Primärversorgung in einem Fachbereich des Departementes Innere Medizin, des Departementes Chirurgie und der Frauenklinik erfolgen.