Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Unsere Leistungen

Projektmanagement

Die Projektmanagementstruktur des Kantonsspitals Graubünden dient als Vorlageplattform, die einerseits denkbare und andererseits nicht zu vergessende Eckpunkte veranschaulicht. Dies erleichtert die Vorbereitung und Implementierung von Neuerungen, Reorganisationen, Handhabungen, Prozessänderungen, eliminiert Risiken und reduziert Nachbearbeitungsarbeiten.

Prozess Projektmanagement

Jedes Projekt durchläuft die vier Phasen: Initialisierung, Konzeption, Umsetzung und Abschluss. Je nach Projektgrösse ist es sinnvoll, die einzelnen Phasen zusammenzulegen.

Das sogenannte Phasenmodell eignet sich sehr gut, um in Projekten den Überblick zu behalten und bei der Projektarbeit systematisch vorzugehen. Es geht darum, ein Vorhaben vom Ganzen ins Detail zu bearbeiten.

Weitere Informationen zum Prozess Projektmanagement finden Sie hier:

Prozessbeschreibung 

Projektboard

Das Projektboard beurteilt eingereichte Initialisierungsanträge hinsichtlich Wirksamkeit (Ziele, Ressourcen, Methoden), Erfolgsaussichten und Risiken. Weiter definiert es die Abwicklung je nach Triageentscheid (Direktauftrag, Vorhaben oder Grossvorhaben), gibt Empfehlungen ab, stellt Antrag an die Entscheidungsgremien und zur Kreditfreigabe gemäss Geschäftsreglement KSGR.
Als Basiskriterien werden hauptsächlich die „Strategischen Ziele des KSGR“ sowie die strategischen Absichten des laufenden Jahres herangezogen.

Projekt

Projekte lassen sich nach Art der Aufgabenstellung unterscheiden:

• Organisationsprojekte (z.B. Umstrukturierung, Rationalisierung)
• Informatikprojekte (z.B. Einführung einer Leistungsabrechnung)
• Bau- und Investitionsprojekte (z.B. Renovation der Cafeteria)
• Forschungs- und Entwicklungsprojekte (z.B. Entwicklung neuer Produkte und 
  Dienstleistungen)

Vielfach überschneiden sich diese Projektarten oder kommen kombiniert vor, z.B. ein Organisations-Projekt in Verbindung mit einem Investitions-Projekt.