Patientenadministration / Kodierung I Kantonsspital GR

Patientenadministration / Kodierung

Die Patientenadministration / Kodierung bearbeitet alle ambulanten und stationären Patientenbehandlungen. Dabei geht es vor allem um die Verrechnung der erbrachten Spitalleistungen.

Die Abteilung Patientenabrechnung bearbeitet die erbrachten Leistungen nach den gesetzlichen Vorgaben. Sie beantwortet alle Fragen zu den gestellten Rechnungen und ist für das Mahn- und Inkassowesen zuständig. Zudem ist sie Ansprechpartnerin bei allen Themen zur Tarifgestaltung.

Was ist medizinische Kodierung?

Die medizinische Kodierung verarbeitet die stationären Fälle. Unsere Mitarbeitenden ermitteln bei jeder stationären Behandlung die relevanten Diagnosen und Behandlungen. Diese verschlüsseln wir dann in definierte Codes, zur Ermittlung einer DRG (Diagnosis Related Groups = Diagnosebezogene Fallgruppen). Die DRG sind die Grundlage zur Leistungsabrechnung mit Versicherern und Kantonen im Fallpauschalensystem SwissDRG.

Die medizinische Kodierung ist somit Bindeglied zwischen klinischen Bereichen und Patientenabrechnung. Wir sind auch Ansprechpartner für die Krankenversicherungen bei kodierspezifischen Fragen. Externe Fachleute überprüfen jährlich die Qualität unserer Kodierung. 
 

Beispiel einer Kodierung

Die Operation eines Unterarmbruchs erhält einen Diagnose- und einen Operationscode. Ein Computerprogramm ermittelt daraus die entsprechende DRG mit einem Fallschwerewert (hier: 0.8110). Dieser wird dann mit dem kantonalen Basispreis (hier: 10'094 CHF) multipliziert: 0.8110 x 10'094 CHF = 8'186 CHF.
 

Personal

Unser Team besteht aus medizinischem Fachpersonal mit langjähriger Berufserfahrung (Ärztinnen und Ärzte sowie diplomierte Pflegefachpersonen HF). Ein Teil der Mitarbeitenden besitzt den eidg. Fachausweis Medizinische Kodiererin/Medizinischer Kodierer. Künftig sollen alle Teammitglieder diesen Fachausweis besitzen.
 

Unsere Ziele

Wir liefern eine qualitativ hochstehende, vollständige und zeitnahe Verschlüsselung aller stationären Behandlungen. Darüber hinaus generieren wir korrekte, fakturierungsrelevante DRG, die der medizinischen wie auch der ökonomischen Wahrheit entsprechen.

Patientenaufnahme

Die Patientenaufnahme ist die erste Anlaufstelle beim Spitaleintritt. Wir übernehmen an allen Standorten die administrative Aufnahme im ambulanten wie auch im stationären Bereich. Zudem klären wir ab, wie die neuen Patientinnen und Patienten versichert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Patientenaufnahme.
 

Telefonzentrale und Empfang

Unsere Mitarbeitenden in der Telefonzentrale und am Besucherempfang sind die Visitenkarte des Kantonsspitals Graubünden. Daher legen wir höchsten Wert auf einen freundlichen, kompetenten und empathischen Umgang. Die Mitarbeitenden sind rund um die Uhr erreichbar und leiten die Patientinnen und Patienten an die zuständigen Personen weiter.

Telefonzentrale und Empfang sind für folgende Hauptaufgaben zuständig:

  • Vermittlung von Telefongesprächen 
  • Telefonservice für Spitex-Zentrum Chur
  • Betreuung der Auskunftsstelle, Weiterleitung der Patientinnen und Patienten
  • Patientenaufnahme ambulant und stationär
  • Patientenmutationen, Austritte, Verlegungen, Zimmerwechsel (Standort Fontana)
  • Bedienung Kiosk (Standort Fontana)
  • diverse sonstige Arbeiten innerhalb der Abteilung

Team Patientenadministration / Kodierung