Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Allgemeine Pädiatrie

Der wichtigste Disziplin der Kinderklinik am Kantonsspital Graubünden ist die allgemeine Pädiatrie.

In diesem Bereich werden alle Kinder und Jugendlichen mit allgemeinen Krankheitsbildern umfassend, sowohl ambulant als auch stationär, behandelt. Im Mittelpunkt steht die Bemühung um eine Diagnosestellung und Behandlung der Patienten, wobei die Eltern und die Familie mit in die Behandlung und Betreuung einbezogen werden. Dies wird durch unsere Ärzte und das betreuende Pflegeteam gewährleistet, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachpersonen wie z.B. dem Labor, der Röntgenabteilung, der Physiotherapie oder dem Sozialdienst. Bei Bedarf werden unsere diversen Spezialisten miteinbezogen.

Das klinische Leistungsspektrum der allgemeinen Pädiatrie beinhaltet Primärabklärungen bei:

  • Infektionskrankheiten
  • Wachstums- oder Gedeihstörungen
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Unklare Lymphknotenschwellungen oder Raumforderungen
  • Unklare Fieberzustände
  • Hauterkrankungen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • Betreuung für Eingriffe in Sedation (MRI, Szintigraphie, etc.)
  • Blutentnahmen, gegebenenfalls unter Sedation


Zusätzlich zu diesem Spektrum gehört auch die Betreuung aller Kinder mit Unfällen (z.B. Knochenbrüchen, die chirurgisch versorgt werden müssen).