Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Digitale Mammographie mit 3D-Tomosynthese

Digitale Mammographie mit 3D-Tomosynthese

Volldigitale Mammographie

Seit 2011 verfügt das Brustzentrum des Kantonsspital Graubünden über ein volldigitales Hightech-Gerät modernster Bauart. Das Gerät gewährleistet durch umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten eine genaue Beurteilung der Aufnahmen.

Tomosynthese / Vorteile Patientinnen

Mit der sogenannten Tomosynthese bildet sich neu die Möglichkeit Schnittbilder der Brust anzufertigen: Aufnahmen aus unterschiedlichen Richtungen werden vom Computer auf nur 1 mm dicke Schichten berechnet.
Dies erlaubt eine bessere Unterscheidung zwischen echten und vorgetäuschten Befunden.
Für die Patientin bedeutet dies höhere Diagnosesicherheit mit weniger Nachuntersuchungen oder, wenn erforderlich, eine gezielte Diagnostik aufgrund der gezielten Lokalisierung. 

Bild vergrößern

Tomosynthesebild mit verdächtiger Strukturstörung in der rechten Brust

Strahlungswerte

Unser volldigitales Hightech-Gerät bietet den Vorteil der sehr niedrigen Strahlungswerte.

Patientinnen-Komfort

Die angenehme Gerätebeleuchtung - das sogenannte Moodlight - wirkt psychologisch sehr beruhigend auf die Patientinnen. Neben dem Ambiente bieten wir einen gesteigerten Untersuchungskomfort der Mammographie.