Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Lean Management

Lean Management ist das Prinzip der schlanken Unternehmensführung und bedeutet „ohne Verschwendung Werte schaffen“. Lean Management umfasst die Gesamtheit der Denkprinzipien, Methoden und Verfahrensweisen, um ganze Wertschöpfungs-ketten effizient zu gestalten. Die Philosophie des Lean Managements stammt ursprünglich aus japanischen Industriebetrieben. Aufgrund der grossen Erfolge, wie beispielsweise des Autoherstellers Toyota, wurde das Lean Management für den Dienstleistungssektor adaptiert und in vielen Gesundheitsinstitutionen eingeführt.

Lean Management im Kantonsspital Graubünden

Lean Management im Kantonsspital Graubünden bezweckt, alle Aktivitäten, welche für die Wertschöpfung notwendig sind, optimal aufeinander abzustimmen und überflüssige Tätigkeiten zu vermeiden. Dazu gilt es, das bestehende System aus zwei Perspektiven zu überprüfen und zu verbessern:

  • aus der Sicht der Kunden (Patientinnen und Patienten, Zuweisende), deren Wünsche nach Verfügbarkeit, Individualität, Qualität und Preisgestaltung möglichst optimal erfüllt werden sollen. 
  • aus der Sicht des Unternehmens Kantonsspital Graubünden, welches profitabel funktionieren und seine Wettbewerbsfähigkeit erhalten muss.


Lean Management im Kantonsspital Graubünden bezieht sich sowohl auf die Prozesse, als auch auf das Führungs- und Organisationskonzept, welches die Menschen in den Mittelpunkt stellt. Der Schlüssel zum Erfolg liegt nicht in der einmaligen Einführung eines Konzeptes, sondern in der nachhaltigen Verankerung der Lean Denk- und Arbeitsweisen bei jedem einzelnen Mitarbeitenden. Die Befähigung der Führungskräfte und Mitarbeitenden, ihr Arbeitsumfeld eigenverantwortlich und mit Hilfe ihrer Kompetenzen und Fähigkeiten zu optimieren, führt neben einer qualitativ höheren Produktivität auch zu einer höheren Zufriedenheit.

Das Ergebnis des Lean-Ansatzes sind Prozesse mit einer hohen Kundenorientierung. Genaue Prozessdefinitionen und Schnittstellenbeschreibungen, klare Verantwortlichkeiten, frühes Reagieren auf Fehler und einfache Organisationsmethoden führen zu stabilen Prozessen, aus denen qualitativ hochwertige Angebote entstehen. Davon profitieren unsere Patientinnen und Patienten genauso wie unsere Mitarbeitenden.