Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Neues Coronavirus (COVID-19)

Das Kantonsspital Graubünden hat sich schon seit Beginn der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) auf mögliche Fälle vorbereitet. Dazu gehört vor allem, dass Personen mit Verdacht auf das Coronavirus sofort isoliert werden.

Eine interne Taskforce mit Spezialisten aus verschiedenen Bereichen beurteilt die Situation wöchentlich aufs Neue und leitet allenfalls notwendige Massnahmen ein.

Der Kanton Graubünden und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) haben ausführliche Informationen mit Handlungsanweisungen aufgeschaltet.

Informationsblatt «Wie Sie die Situation seelisch gut überstehen» (PDF)

Keine Einschränkungen mehr bei Patientenbesuchen

Liebe Besucherin, lieber Besucher
 
Ab sofort gibt es keine behördlichen Einschränkungen bei Patientenbesuchen mehr. Es gelten wieder die üblichen Besuchszeiten.

Nach wie vor gilt in allen Gebäuden eine Maskentragepflicht. Sie erhalten beim Hautpeingang eine Maske. Stoffmasken sind nicht erlaubt.


Wir danken für Ihr Verständnis.

Coronavirus-Check

Im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit hat Medgate einen Coronavirus-Check entwickelt, mittels dem Personen herausfinden können, ob sie sich auf Covid19 testen lassen sollen.

Hier geht es zum Coronavirus-Check

Nach dem Beantworten einiger Fragen erhält man eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen, inkl. der Information, wohin man sich für einen Test wenden soll. 

Korrekte Verwendung von Hygienemasken

Hygienemasken sind nur zusammen mit den anderen Hygienemassnahmen und Verhaltensregeln sinnvoll.

Hier finden Sie Angaben zur korrekten Verwendung der Hygienemasken

Das Kantonsspital Graubünden führt bei Personen ohne Symptome keine Corona-Tests durch. 


Wenn Sie keine Symptome haben, aber unsicher sind, ob eine Abklärung nötig ist, wenden Sie sich bitte an die Infoline BAG +41 58 463 00 00. Gehen Sie nicht direkt ins Spital oder zum Arzt. Wenden Sie sich stattdessen telefonisch an Ihren Hausarzt.