Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

FAQ Geburt und Coronavirus

Darf der Vater an der Geburt dabei sein?
Ja. Partner von Gebärenden und Wochenbettpatientinnen sind vom Besuchsverbot ausgenommen und dürfen somit auch bei der Geburt dabei sein.

Darf man als schwangere noch ganz normal weiter arbeiten?
Ja. Die Schwangerschaft an sich stellt keine Indikation für ein Krankzeugnis bzgl. Corona. Schwangere werden diesbezüglich behandelt wie alle anderen: bei entsprechenden Symptomen ist ein Test zu machen. 

Kann eine Ansteckung mit Covid-19 Auswirkungen auf das ungeborene Kind haben?
Aufgrund der heutigen Datenlage gibt es keine Gefahr aufs ungeborene Kind. Während der Schwangerschaft kann das Kind nicht angesteckt werden.

Darf ich stillen wenn ich Covid-19 habe?
Ja betroffene Frauen dürfen stillen und abpumpen. 

Welche speziellen Risiken gibt es in der Schwangerschaft durch Covid-19?
Ein häufigeres Risiko ist die Frühgeburtlichkeit bedingt durch die Infektionsreaktion des Körpers.

Muss man bei einer Covid-19-Infektion einen Kaiserschnitt machen?
Nein nicht generell, man kann durchaus auch normal gebären. Der Kaiserschnitt wird nur beim Auftreten von Komplikationen durchgeführt.

Habe ich als Schwangere ein höheres Risiko an Covid-19 zu erkranken?
Nein, wenn Sie sonst gesund sind, dann nicht.

Bildergalerie Gebärabteilung

Aufgrund der Momentanen Situation rund um das Coronavirus ist es uns leider nicht möglich, die Informationsabende für werdende Eltern in gewohnter Form durchzuführen. Die Schutzmassnahmen lassen es nicht zu, den Abend in einer für werdende Eltern wertvollen und nützlichen Art und Weise zu gestalten. Wir arbeiten an einer alternativen Lösung.