Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Augenklinik

Die Augenklinik des Kantonsspitals Graubünden wird von sieben niedergelassenen Augenärztinnen und Augenärzten aus Chur und Umgebung und zwei Konsiliarärzten zusammen mit einem interdisziplinären Operationsteam im Belegarzt-System geführt. Die familiäre Belegarzt-Klinik beherbergt bei freier Wahl des Operateurs das gesamte diagnostische und operative Behandlungsspektrum der Augenheilkunde (Ophthalmologie).

Die Augenklinik am Standort Kreuzspital in Chur ist die grösste und modernste Augenklinik in der Südostschweiz und übernimmt über die Kantonsgrenzen hinweg die Zentrumsfunktion für die Betreuung der Patientinnen und Patienten aus der Region. 

Sicherheits- und Qualitätsstandards

Die Augenklinik ist in die Sicherheits- und Qualitätsstandards des Kantonsspitals Graubünden integriert und gewährleistet rund um die Uhr einen Notfalldienst, der unter der Telefonnummer 144 erreichbar ist.

Grauer Star - Revolutionäre Lasertechnik

Als Innovation steht den Belegärzten der Augenklinik ein hochmoderner Femtosekundenlaser zur Verfügung. Mit dessen Hilfe erfolgen Operationen des Grauen Stars (Katarakt) ambulant und minimalinvasiv, wodurch sich im Vergleich zu konservativen Methoden das Operationsrisiko reduziert.

Weiter gehören Behandlungen und Operationen des Grünen Stars (Glaukom), Lidkorrekturen, Hornhauttransplantationen, Schieloperationen sowie diverse andere chirurgische und diagnostische Dienstleistungen zum Angebot der Augenklinik des Kantonsspitals Graubünden.

Private Klinik im Zentrumsspital

Ausgesuchte Fachkompetenz und persönliche Betreuung zeichnen die Augenklinik des Kantonsspitals Graubünden, die als private Klinik in ein öffentliches Zentrumsspital integriert ist, als modernes Augenzentrum aus. Dank breit gefächertem Know-how, bester Infrastruktur und familiärer Atmosphäre fühlen sich unsere Patientinnen und Patienten bei uns wohl. Wir legen grossen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie anderen Kliniken und Spitälern.