Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Aktuelles über das Entwicklungsprojekt
Resort Fontana

Juni 2016: Abstimmungsresultat zur Teilrevision der Grundordnung vom 5. Juni 2016

Die Churer Stimmberechtigen haben der Umzonung des Fontana-Areals in eine Spezialzone mit 75% Ja-Stimmen zugestimmt. Dieses erfreuliche Resultat ist Voraussetzung für die Weiterentwicklung des Projektes. In einem nächsten Schritt wird nun der Arealplan ausgearbeitet und ein offener Architekturwettbewerb durchgeführt.

Mehr zum Abstimmungsresultat finden Sie auf www.chur.ch

März 2016: Spezialzone Fontana - Volksabstimmung zur Teilrevision der Grundordnung am 5. Juni 2016

Im vierten Quartal des Jahres 2015 wurde eine Testplanung durchgeführt, mit dem Ziel die städtebauliche, betriebliche und wirtschaftliche Machbarkeit zu prüfen.

Die Testplanung hat gezeigt, dass die geplanten Nutzungen auf dem Areal untergebracht werden können, ohne die vorgegebene maximale Höhe von 686 m.ü.M. zu überschreiten. Die Testplanung hat aber auch bestätigt, dass die Schaffung einer Spezialzone unabdingbar ist, um auf die rasanten Entwicklungen im Gesundheitsbereich flexibel reagieren zu können. Deshalb ist die Umzonung des Areals in eine Spezialzone die Voraussetzung für die Realisierung des Projektes.

Über die Umzonung des Areals wird das Volk am 5. Juni 2016 im Rahmen der Teilrevision der Grundordnung abstimmen. Mit der Umzonung verknüpft ist eine Arealplanpflicht, die der Bevölkerung ein Mitwirkungsrecht einräumt.

Voraussetzung für die weiteren Schritte im «Resort Fontana» ist eine erfolgreiche Umzonung. Nach dieser wird ein offener Architekturwettbewerb durchgeführt. Hierfür liegt mit der ausführlichen Testplanung eine hervorragende Grundlage vor.

Weitere Informationen zur Teilrevision der Grundordnung.