Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Aktuelles

10.09.2021

Kantonsspital Graubünden führt Zertifikatspflicht für Besucher*innen ein

Ab Samstag, 13. September, müssen Besucher*innen im Kantonsspital Graubünden ein gültiges COVID-Zertifikat vorweisen. Die übrigen Regeln bleiben bestehen, insbesondere die strikte Maskentragepflicht und die Besuchsbeschränkung.

Damit gelten ab Montag, 13. September, für das Betreten des Kantonsspitals Graubünden diese Regeln:

- Besucher*innen müssen ein gültiges COVID-Zertifikat sowie ihren Ausweis (ID oder Pass) vorweisen. Begleitpersonen unterstützungsbedürftiger Patient*innen gelten nicht als Besucher*innen und sind entsprechend von der Zertifikatspflicht befreit.

- Pro Patient*in ist ein*e Besucher*in pro Tag erlaubt. Dieser eine Besuch darf nicht länger als eine Stunde dauern.

Ausnahmen von der Besucherregelung gelten für:

o Eltern (dürfen beide anwesend sein, Dauer erweitert)
o Partner von Gebärenden (Dauer erweitert)
o Nahe Angehörige sterbender Menschen (Anzahl und Dauer wird individuell geregelt)
o Eine Begleitperson unterstützungsbedürftiger Patient*innen (Dauer erweitert, solange wie für die Begleitung notwendig)

Nach wie vor gilt: Covid-positive Patient*innen dürfen aufgrund der notwendigen Isolation grundsätzlich keinen Besuch empfangen (in Ausnahmesituationen sind individuelle Regelungen möglich).

zurück