Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Aktuelles

16.04.2020

Neues Hauptgebäude in Betrieb

Nach rund fünf Jahren Bauzeit nimmt das Kantonsspital Graubünden die erste Hälfte seines neuen Hauptgebäudes schrittweise in Betrieb. Damit ist die Bauphase H1 abgeschlossen. Der Haupteingang des KSGR liegt ab dem 16. April an der Loëstrasse.
Neues Hauptgebäude in Betrieb

Im April schliesst das Kantonsspital Graubünden (KSGR) eine wichtige Etappe des Bauprojekts SUN (Sanierung, Umbau, Neubau) ab und bezieht mit H1 nach rund fünf Jahren Bauzeit die frisch fertiggestellte erste Hälfte des neuen Hauptgebäudes H.

Neuer Haupteingang, bewährter Notfallzugang
Die augenfälligste Veränderung ist der neue Haupteingang: Ab dem Morgen des 16. Aprils betritt man das Kantonsspital Graubünden via Spitalplatz über den neuen Eingang an der Loëstrasse. Der bewährte Zugang zum Notfall wird am heutigen Standort an der Arlibonstrasse verbleiben.

Zugang über Loëstrasse
Zusätzlich wird das neue Parkhaus Loë mit 440 Parkplätzen für Patienten betriebsbereit sein. Auch hier erfolgt die Zufahrt über die Loëstrasse, wo sich zudem die neue Bushaltestelle «Kantonsspital» befindet. Die bisherige Bushaltestelle am alten Haupteingang an der Arlibonstrasse wird nicht mehr bedient.

Besuchsverbot bleibt bestehen
Das behördliche Besuchsverbot aufgrund des Coronavirus bleibt bestehen. Aufgrund der herausfordernden Situation verzichtet das Kantonsspital Graubünden bewusst auf weitere Kommunikation rund um den Neubau und die Inbetriebnahme des neuen Hauptgebäudes.

zurück