Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Aktionswoche Patientensicherheit

Die Sicherheit der Patientinnen und Patienten ist eine der wichtigsten Bestandteile der Qualitätssicherung in der medizinischen Behandlung. Sie bildet die Basis einer qualitativ hochstehenden patientenzentrierten Gesundheitsversorgung und gehört wie in Branchen der Luftfahrt oder dem Strassenverkehr zu den sicherheitsrelevanten Bereichen. Die Vision des Kantonsspitals Graubünden als Zentrumsspital der Südostschweiz ist eine qualitativ hochstehende Versorgung von Patientinnen und Patienten unter bestmöglichster Patientensicherheit. Im Spital ist eine gezielte Sensibilisierung auf die Patientensicherheit fundamental.

Die Stiftung für Patientensicherheit lancierte als nationales Kompetenzzentrum zur Entwicklung und Förderung der Patientensicherheit in der Schweiz vom 17. bis 22. September 2017 eine nationalweite Aktionswoche. Am 17. September 2017 fand der Internationale Tag der Patientensicherheit statt. Im Fokus für 2017 stand dabei das Thema «Speak Up! Wenn Schweigen gefährlich ist». Mit der Kampagne „Speak up“ hat die Stiftung einen zentralen Aspekt der Sicherheitskultur in den Spitälern aufgegriffen – die Kommunikation von Sicherheitsbedenken auch über Hierarchien hinweg. Das Kantonsspital Graubünden hat wie in den letzten Jahren auch 2017 an der Aktionswoche teilgenommen. Der Aktionstag wurde am 16. September 2017 zusammen mit dem öffentlichen Spitaltag KSGR (Tag der offenen Tür) durchgeführt. Vor Ort waren auch Vertreterinnen der Stiftung für Patientensicherheit.

Der Aktionstag verlief äusserst erfolgreich. Es konnten knapp 5‘000 Besucherinnen und Besucher, Angehörige und Mitarbeitende erreicht werden.

Weitere Informationen zur Aktionswoche der Stiftung Patientensicherheit Schweiz erhalten Sie unter Aktionswoche Patientensicherheit 2017.

Aktionswoche Patientensicherheit, 12.-17.09.2016