Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Kinderrheumatologie

Unter dem Begriff „Rheuma“ werden alle schmerzhaften, nicht traumatischen Erkrankungen des Bewegungsapparates der Kinder zusammengefasst. Wie der Name Rheuma = „Fluss“ sagt, handelt es sich dabei um sehr vielgestaltige und in ihrer Ausprägung sehr unterschiedliche Krankheitsbilder. Ein wichtiger Teil davon ist die Gelenksentzündung (Arthritis). Die Entzündungsprozesse können aber auch die Muskulatur, Faszien und Sehnen, sowie Blutgefässe oder die Haut, wie auch alle inneren Organsysteme befallen. Bei gewissen Erkrankungen stehen die Veränderungen der Gewebe der inneren Organe und vor allem auch der Blutgefässe im Vordergrund.

Zum Fachbereich der Kinder- Rheumatologie gehören auch die periodischen Fiebersyndrome sowie andere chronische Schmerzsyndrome.

Die Kinder-Rheumatologie basiert historisch und inhaltlich auf zwei Fundamenten, nämlich der Kinderheilkunde und der Erwachsenen-Rheumatologie. Das wird bei uns genau in dieser Form auch umgesetzt. Dr. Walter Bär als Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin hat seine kinder-rheumatologische Prägung von Dr. Ulrich Bühler, Chefarzt des Kinderspitals in Basel, der dort die Kinder-Rheumatologie führte, und Barbara Ansell, einer Pionierin der Kinder-Rheumatologie aus London UK, erhalten. Der erwachsenen-rheumatologische Anteil wird von PD Dr. med. Stefan Bachmann, Chefarzt der Rheumatologischen Klinik in Valens, eingebracht. Er absolvierte seine Ausbildung zum Rheumatologen in Valens, Bad Ragaz und im Universitätsspital Zürich.

Diese beiden Ärzte führen die kinderrheumatologische Sprechstunde gemeinsam.